01

Alles über Import

Die UK-Importe sind Schrott und nur die aus Japan sind was wert? Das kann man pauschal nicht sagen. Aber eins nach dem anderem…

Wir haben festgestellt, dass es viele Gerüchte und Erfahrungen zu dem Thema Import gibt. Wir möchten mit euch unsere Erfahrungen teilen. Dazu gibt es eine Übersicht wie der Import über Grizzzly Racing funktioniert.

Wer keine Lust hat den ganzen Text mit Einzelheiten und Details zu lesen, kann auch runter zum Fazit scrollen und sich die die Kostenaufstellung ansehen. Allen anderen wünsche ich viel Spaß beim Lesen.

Fangen wir ganz vorne an:

Wer sind wir?

Wir sind wie ihr, ganz normale Jungs die gerne Subarus fahren und an denen schrauben. Wir haben eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Kraftfahrzeug Techniker gemacht das sich auf die Entwicklung neuer Komponente im Fahrzeugbau spezialisiert. Wir könnten ebenso in einem Büro sitzen und neue Teile für die Fahrzeughersteller konstruieren. Oder an Motor- und Getriebeprüfständen Testdurchläufe programmieren und überwachen. Stattdessen haben wir bereits während der Weiterbildung entschieden sich selbstständig zu machen und unser Wissen und unsere Leidenschaft mit der Marke Subaru zu teilen.

Die  Subaruscene ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen, was uns natürlich riesig freut. Das ist vor allem den Spielen wie Gran Turismo und den Filmen wie The Fast and The Furious geschuldet. Das hören wir von den Leuten immer wieder, die sich für einen Subaru entschieden haben. Zudem ist Subaru ein Preis / Leistungs Wunder, denn kaum wo anders kriegt man so viel Leistung für das Geld. Von dem unverwechselbaren Sound des Boxers und die Performance ganz zu schweigen.

02

UK oder JAPAN?

Import aus UK

England war und ist eine echte Alternative für den Import, weil es dort ein riesen Angebot an Subarus gibt. Einige der Händler nutzen das maßlos aus und verkaufen schrottreife Subarus. Die sind mittlerweile dafür schon recht bekannt. Dennoch finden sich leider immer wieder Leute die bei diesen Händlern Fahrzeuge kaufen und direkt nach dem Kauf Probleme haben.  Einigen davon haben wir bereits geholfen, deren Fahrzeuge wieder technisch und optisch wieder in Ordnung zu bringen. Auch Rostprobleme und Motorschäden wurden instand gesetzt.

Zu den Importen aus Uk muss man noch sagen, dass es immer schwieriger wird dort Subarus im vernünftigen Zustand zu finden. Die Engländer gehen mit den Fahrzeugen ganz anders um, als es hier in Deutschland üblich ist. Man muss sich mit den Autos genau auskennen und die Schwächen kennen um keine Gurke mit nach Hause zu nehmen. Ein weiteres Problem betrifft fast alle Fahrzeuge aus UK und zwar der ROST. Durch den Klima und die salzhaltige Seeluft ist Rost ein großes Thema.

Wir haben viel Erfahrung mit den Subarus und deren Schwachstellen. Man muss schon genau wissen wo man hingucken soll. Mit dem Thema Schwachstellen werden wir uns in einem anderen Thread auseinander setzen.

Fakt ist, dass man meistens direkt nach dem Kauf eines Engländers, Geld in die Hand nehmen muss um den technisch und optisch in Ordnung zu bringen. Das macht den Wagen am Ende fast genau so teuer wie einen Japanimport.

Import aus Japan

Die Fahrzeuge aus Japan sind zwar teurer, haben aber deutliche Vorteile gegenüber denen aus Uk oder EU. Die deutlich bessere Technik, Ausstattung und Zustand der Fahrzeuge sprechen für sich. Deshalb sind die Jdm´s deutlich agiler und interessanter als Modelle aus der EU. Viele Fahrzeuge sind gut gepflegt und wurden einwandfrei gewartet.

Es gibt eine Vielzahl von Sondermodellen die nur in Japan verkauft wurden. Gc8 und NewAge Modelle gab es nur in Japan in etlichen Varianten. Da kann man wenn man sich nicht auskennt, schnell den Überblick verlieren.

Gerade da können wir euch am besten beraten, da wir die Modelle nicht nur vom Hörensagen kennen. Die einen Varianten haben wir bereits selber gehabt, die anderen zerlegt oder aufgebaut und andere wiederrum importiert.

Man kann im Grunde alles bis Baujahr 2006 importieren. Den da greift die Regelung, dass die Fahrzeuge die Euro 4 Norm erfüllen müssen und das schaffen die Modelle nach 2006 nicht mehr. An einer Lösung wird bereits gearbeitet.

03

Was gibt es zu beachten?

Oft gibt es bei den Fahrzeugen nach dem Import noch die eine, oder andere Kleinigkeit die gemacht werden muss um die Vollabnahme problemfrei zu überstehen. Deshalb ist es ratsam nicht das ganze Budget für den Wagen auszugeben, damit man in solchen Fällen noch reagieren kann.

Ein Import aus Japan dauert 6-8 Wochen von der Auktion bis zum Bremerhaven. Danach dauert der Umbau und die Abnahme weitere 2 Wochen, weil wir auf Termine angewiesen sind.

Wie ist der Ablauf?

Bevor der Wagen auf der Auktion ersteigert wird muss erst klar sein was ihr haben möchtet und welches Budget zur Verfügung steht. Unser Ziel ist es das maximal beste Fahrzeug für euch zu importieren. Nach dem die Details besprochen wurden, bieten wir euch mehrere Beispiele aus der Statistik der bereits verkauften Fahrzeuge. So könnt ihr gut abschätzen was im Endeffekt mit eurem Budget möglich ist.

Nachdem klar ist welches Fahrzeug gesucht werden soll, begeben wir uns auf die Suche und schauen auf den Auktionen. In der Regel tauchen die Autos auf den Auktionen 2-3 Tage vor der Versteigerung auf. Die passenden Fahrzeuge werden euch per Mail mit Informationen, Bildern und Auktionssheet vorgestellt. Wenn der Wagen für euch interessant ist, wird eine Übersetzung des Auktionssheet angefordert.

Wenn alles passt, entscheidet ihr ob geboten werden soll und wenn ja wie viel. Ein Gebot wird aber nur abgegeben, wenn wir eine Anzahlung von euch bekommen haben. Das ist eine Absicherung für uns. Im  schlimmsten Fall wenn wir den Käufer nach der Auktion nicht erreichen können, oder plötzlich doch kein Geld für den Wagen da ist, muss der ersteigerte Wagen wieder verkauft werden. Mit dem Geld werden die Gebühren und der Aufwand beglichen. Es kann passieren, dass bei der neuen Versteigerung der Wagen günstiger versteigert wird und das Geld ist ebenfalls dafür da um dies auszugleichen.

Nach der Ersteigerung bekommt ihr eine Rechnung für den Wagen und die Transportkosten bis zum Bremerhaven. Die Rechnung muss innerhalb von wenigen Arbeitstagen komplett beglichen werden.

Danach heißt es sich entspannen und abwarten bis der Wagen da ist. Ihr bekommt zwischen durch Fotos von dem Wagen aus dem Haven wo er zur Verschiffung warten wird.

Nach der Ankunft im Bremerhaven müsste der Wagen Verzollt und abgeholt werden. Es werden auch Hafengebühren für die Entladung und Standgebühren anfallen. Gehen wir davon aus, dass wir uns weiter um den Wagen kümmern, was in den meisten Fällen auch so ist. Dann kümmern wir uns um die Verzollung. Vorher müssen wir von euch je nach Reederei des Schiffes mehrere Vollmächte schriftlich bekommen. Wir helfen beim Ausfüllen, kein Problem.

Danach wird der Wagen von uns in der Regel selber mit dem Anhänger abgeholt. Nach dem Eintreffen wird der Wagen wie bereits geschrieben begutachtet und mit dem Kunden kommuniziert. Falls gemacht werden soll wird es erledigt zusammen mit dem Umbau der Scheinwerfer und der Nachrüstung der Nebelschlussleuchte.

Wie läuft die Vollabnahme ab?

Parallel zu den TÜV relevanten Umbauten wird ein Termin für die Vollabnahme gemacht. Je nach verbauten Tuningteilen können die Kosten variieren.

Wir arbeiten mit einem DMSB TÜV Prüfer der auf Abnahmen der Fahrzeuge im Motorsport spezialisiert ist. Wir arbeiten gerne zusammen, da wir nur geprüfte und vorbereitete Fahrzeuge ihm auf den Hof stellen.

Wie läuft die Zulassung ab?

In den meisten Fällen erhält der Wagen eine Tageszulassung. Der Grund dafür ist, dass wir es euch so bequem wie nur möglich machen wollen den Wagen zuzulassen. Denn je nach Zulassungsstelle werden verschiedene Gebühren und Ausnahmeregelungen fällig. In den seltensten Fällen kennen sich die Mitarbeiter der Zulassungsstelle mit den Importen aus, was zwangsläufig oft zu Problemen führt.

Um das zu vermeiden bekommt der Wagen eine Tageszulassung. Ihr bekommt zusammen mit dem Wagen einen deutschen Fahrzeugbrief und den Fahrzeugschein. So könnt ihr ihn problemlos anmelden.

04

Unser Fazit

Wem es nicht schnell genug gehen kann und wer ein begrenztes Budget hat, kommt um einen Import aus UK nicht drum herum. Dafür muss derjenige damit leben, dass ein Kauf aus UK risikoreich ist, Autos bei weitem nicht die Qualität eines Japaners haben. Und dass die Autos nach dem Import meistens technisch in Ordnung gebracht werden müssen. Das betrifft auch den Rost, den je älter die Fahrzeuge sind desto größer ist das Rostproblem. Am besten nehmt ihr Jemanden mit der sich mit den Subarus auskennt mit. Oder beauftragt einen Importeur euch einen passenden Wagen zu suchen und zu importieren.

Für alle anderen, die gewillt sind 10 Wochen zu warten von der Auktion bis zur Anmeldung kann man einen Japanimport nur ans Herz legen. Die deutlich bessere Technik, Ausstattung und Zustand machen ein langes und sorgenfreies Fahren mit den Fahrzeugen möglich. Zu dem bleiben die Preise bei gut erhaltenen Modellen stabil, oder steigen sogar leicht. Das betrifft vor allem die limitierten Modelle, je nach Modell sind sie bereits jetzt schon teurer als noch vor 4 oder 5 Jahren.

Kostenaufstellung

Es ist ein Beispiel, die Kosten können je nach dem variieren. Hängt von vielen Faktoren ab wie Standort des Auktionshauses, Entfernung zum Hafen, die Gebühren in den Häfen, etc. Damit ihr leichter nachrechnen könnt, wird ein Kaufpreis des Fahrzeuges von 1.000.000 Yen angenommen.

Position Kosten
Preis des Fahrzeuges bei der Auktion 1.000.000 Yen
(ca. 7.651,00 Euro je nach Euro/Yen-Kurs)
Sonstige Kosten Japan: Auktionsgebühr / Speditionsgebühr / THC Hafengebühr in Japan / Container oder RoRo-Beladung / Export Bescheinigung 110.000 Yen
(841,00 Euro)
Transportkosten nach Deutschland 120.000 Yen
(918,00 Euro)
Zoll Wert in Euro 9.410,00 Euro
Einfuhrzoll 10% bei Pkw 941,00 Euro
Containerentladung in Bremerhaven 350,00 Euro
Verzollungskosten 140,00 Euro
Zwischensumme 10.841,00 Euro
Einfuhrumsatzsteuer 19% 2.059,79 Euro
Provision Grizzzly Racing 1250,00 Euro
Gesamtsumme verzollt in Bremerhaven 14.150,79Euro

Mit Abholung und je nach Modell und Scheinwerfer (original oder von Depo) kommen auf euch mit Zulassung und allem Drum und Dran weitere 2.000-2.500 Euro hinzu. Ihr könnt entweder ab dem Zeitpunkt selbst um alles Weitere kümmern, oder uns damit beauftragen.

Wir haben uns bemüht die ganzen Informationen komprimiert und verständlich euch zu machen und dabei dennoch keine wichtigen Details vergessen zu erwähnen.

Get faster with Grizzzly Racing Team

Falls ihr dennoch die eine oder andere Fragen habt, schreibt uns gerne an.